Wenn Sie diese Seite besuchen empfängt Ihr Computer eventuell ein oder mehrere Cookies. Falls Sie keine Cookies erhalten wollen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass er Cookies ablehnt oder dass Sie benachrichtigt werden, wenn ein Cookie auf Ihrem Computer abgelegt wird.
Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Arbeitskreise

Informationen  über die Arbeitskreise
Bei dem MELAP-Projekt in Reute ging es ursprünglich in erster Linie darum, die innerdörflichen, bebaubaren Freiflächen aufzulisten und die Besitzer zu ermutigen, diese Bauwilligen zum Kauf anzubieten. Dieses Ziel haben wir bisher nicht erreicht.
Ein anderer Schwerpunkt ist die Sanierung und Modernisierung älterer Gebäude.
Hier sind erste Erfolge zu verzeichnen. Eine junge Familie aus Reute hat bereits einen ELR- Zuschuss in beachtlicher Höhe überwiesen bekommen.
Zuschüsse gibt es vor allem auch für Maßnahmen zur Sicherung der Grundversorgung. Auch hierfür hat ein örtlicher Betrieb schon eine Zusage erhalten. Auch leer stehende Gewerberäume könnten mit ELR- Geldern eine neue Nutzung bekommen!
Das Projekt sieht eine allgemeine Aktivierung des innerörtlichen Potentials vor. Auf diesem Gebiet ist in Reute seit Sommer 2006 in den Arbeitsgruppen viel geschehen. Darüber soll hier kurz informiert werden.

1. AK - Kinder & Jugend

Für die Jugendlichen von Reute und Gaisbeuren sollen außerhalb der Vereine die Angebote verbessert werden:
- Anlegen eines Inlinerplatzes mit den Möglichkeiten für Hockey oder Basketball
- Schaffung eines überdachten, offenen Platzes für einen Jugendtreff
- Anlegen eines Mountainbikeplatzes in der bisherigen Kiesgrube in Kümmerazhofen

2. AK - Bürgerhaus

Ziel ist es, für Alt und Jung eine zentrale Begegnungsstätte in der Ortschaft zu finden und umzutreiben. Die Katholische Kirchengemeinde stellt im Gemeindehaus Räume zur Verfügung. Leider nutzt zur Zeit nur eine „Mutter -und Kind- Gruppe“ freitags diese Möglichkeit. Gedacht ist ein zwangloser Treff zur Freizeitgestaltung. Gesucht ist noch eine Person, die die Koordination übernimmt. Bereits bestehende Gruppen können sich hier einbringen.

3. AK - Dorfentwicklung / Verkehr

Die Mitglieder in diesem Arbeitskreis befassen sich vor allem mit dem Thema „Verkehrssicherheit“ für Fußgänger auf den beiden Durchgangsstraßen. Es wurden konkrete Vorschläge erarbeitet und der Stadtverwaltung zur Umsetzung mitgeteilt. Der Durchgangsverkehr muss langsamer und damit fußgängerfreundlicher werden.

4. AK - Dorfbild / Bäume

In den letzten Jahrzehnten sind häufig vorhandene große Bäume dem Verkehr geopfert worden. Jetzt möchte man an markanten Orten mit dem Einverständnis der Anlieger wieder artgerechte Laubbäume pflanzen, um auch das Dorfbild zu verbessern. Die Stadt finanziert die Bäume, Bürger übernehmen möglichst die Patenschaft. Die Baumart wird mit den Anliegern abgesprochen.

5. AK - Junge Familien

Dieser Arbeitskreis hat sich erst im Juni 2007 gebildet und setzt sich verstärkt für die Wünsche der jungen Familien ein. Weil auch Kinder aus Gaisbeuren und Kümmerazhofen die Schule und den Kindergarten in Reute besuchen, wünscht man sich ausdrücklich die Mitarbeit von Eltern auch aus
diesen Teilorten.

Themen waren:
- Kindgerechte Straßen in den Wohngebieten
- Kleinkindbetreuung
- Mitwirkung bei der Spielplatzgestaltung
- Schulbusproblematik
- Bestand der Durlesbachschule
- Vereinsangebote für Kinder

Die Arbeit in den Arbeitskreisen ist nicht beendet

Die Gruppen treffen sich in unregelmäßigen Abständen, um ihre Ziele zu überarbeiten und ihre Umsetzung zu überprüfen. Auch neue Mitglieder können immer problemlos einsteigen. Die Termine werden im Amtsblatt und an der Litfasssäule beim Kindergarten bekannt gegeben. Die erarbeiteten Vorschläge werden jeweils im Ortschaftsrat diskutiert und die Umsetzung bei der Stadtverwaltung beantragt. Allerdings ist die Verwirklichung vieler Vorschläge auch mit hohen Kosten verbunden. Es gibt zwar ELR-Zuschüsse, ein Großteil des Geldes ist aber doch von der Stadt aufzubringen.